Dankbarkeit – oder Toilettenpapier vs. Badewanne

Hallo und herzlich willkommen zur 41. Episode des Drachenreiten Podcasts. Heute haben wir das Thema „Dankbarkeit“.

Viel Spaß beim Hören.

Shownotes:

Dankbar sein für Dinge die man im Leben hat, anstatt sich auf die Dinge zu konzentrieren, die man nicht hat (Mangel-Denken vs. Überfluss Denken).

Die Möglichkeiten und Benefits in „schlimmen“ Situationen suchen.

Das meiste Leid fügt man sich selbst zu.

Alles spielt sich in deinem Kopf ab. Realität ist für dich, was dein Gehirn daraus macht.

Je schneller man loslässt von seinen Präferenzen und die Welt so akzeptiert wie sie ist, desto eher wird man glücklich.

„Die einzige Konstante ist die Veränderung.“

Auf dieser Welt gehört einem nichts. Alles ist eine Leihgabe.

Die letzte Bastion, die einem niemand nehmen kann, ist die innere Einstellung und was man aus dem Leben macht.

Dankbarkeit ist ein sehr machtvolles Gefühl, dass dafür sorgt, dass kein Platz mehr für andere negative Gefühle ist, wie z.B. Nervosität, Angst, Frust, Enttäuschung.

Richtet man seinen Fokus auf die Möglichkeiten, die sich einem bieten („ich kann“) oder macht man sich selbst zum Opfer („ich kann nicht“) und zu einem Spielball der Umstände?

Man sieht in der Welt das, was in einem selbst drin ist.

Lasst uns gerne eure Meinung zu diesem Thema in den Kommentaren da oder schreibt uns eine E-Mail an info@drachenreiten-podcast.de.

Bleibt gespannt und genießt die Reise.

Links:

www.drachenreiten-podcast.de

… trotzdem Ja zum Leben sagen (Viktor Frankl) *

Vom glücklichen Leben (Seneca) *

Drachenreiten Podcast hören auf:

Google Podcasts

iTunes

Spotify

Deezer

Das weiße Reh:

Das weiße Reh (Webseite)

Das weiße Reh (Youtube)

* Affiliate Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.